Fußball by Jean-Philippe Toussaint
(German Edition)

No critic rating

Waiting for minimum critic reviews

See 1 Critic Review

Toussaint covers most of the World Cups since 1998 in idiosyncratic style, talking about everything but the games themselves. Instead, he recounts — sometimes in beautifully granular detail — what it feels like to attend them.
-Financial Times

Synopsis

Jenen Sommerabend, an dem Argentinien und die Niederlande um den Einzug ins Finale der Fußballweltmeisterschaft spielen, verbringt Jean-Philippe Toussaint in seinem Arbeitszimmer auf Korsika. Draußen tobt ein Unwetter, es ist dunkel, der Strom ist ausgefallen. Aus einem kleinen Transistorradio tönt die aufgeregte Stimme eines italienischen Kommentators, es gibt Elfmeterschießen, Maxi Rodriguez setzt zum Schuss an, die Fans jubeln ... lebensnahe, dem Autor eigentlich wesensfremde Bilder beginnen, sich mit seinen Romanwelten zu überlagern, in die poetische, zerbrechliche Allgegenwart der Literatur einzudringen und verlorengegangenen Empfindungen und vergrabene Erinnerungen wachzurufen: An grünen Rasen im Flutlicht, einen gebrochenen Arm und kindliche Tränen, Puplic Viewing in Japan - fünf Weltmeisterschaften.

»Fußball« ist eine schlaglichtartige, hochunterhaltsame und mit autobiographischen Abschweifung versehene Liebeserklärung eines Intellektuellen an eine der wenigen Leidenschaften, die neben der Literatur Bestand hat: Fußball.


»In seiner unvergleichbaren Art, ebenso sensibel wie schelmisch, erschafft Jean-Philippe Toussaint Bilder vom Fußball, die von der Begeisterung der Kindheit, seiner Beschwörungsmacht und seiner fragilen Klarheit erzählen. Bilder, die Toussaint entstehen lässt, um der Literatur ein Fest zu bereiten.«
Jean Birnbaum, Le Monde
 

About Jean-Philippe Toussaint

See more books from this Author
Jean-Philippe Toussaint is the author of nine novels, and the winner of numerous literary prizes, including the Prix Décembre for The Truth about Marie. His writing has been compared to the works of Samuel Beckett, Jacques Tati, the films of Jim Jarmusch, and even Charlie Chaplin. A native of Vancouver, John Lambert studied philosophy in Paris before moving to Berlin, where he lives with his wife and two children. Translator, journalist, philosophy teacher, and actor, he has translated Jean-Philippe Toussaint’s Monsieur and Self-Portrait Abroad.
 
Published February 24, 2016 by Frankfurter Verlagsanstalt. 128 pages
Genres: Literature & Fiction. Fiction
Add Critic Review

Critic reviews for Fußball
All: 1 | Positive: 1 | Negative: 0

Financial Times

Above average
Reviewed by Andrew Gallix on May 13 2016

Toussaint covers most of the World Cups since 1998 in idiosyncratic style, talking about everything but the games themselves. Instead, he recounts — sometimes in beautifully granular detail — what it feels like to attend them.

Read Full Review of Fußball (German Edition) | See more reviews from Financial Times
×