Polyrepr?sentation, Relevanz-Approximation und aktives Lernen im Vektorraummodell des Information-Retrievals by G?nter Bachelier
(German Edition)

No critic rating

Waiting for minimum critic reviews

Synopsis

Dissertation / Doktorarbeit, die am 01.06.2001 erfolgreich an einer Universit?t in Deutschland im Fachbereich Informationswissenschaft eingereicht wurde. Einleitung: Information-Retrieval-Systeme (IRS) k?nnen als Spezialfall eines IS beschrieben werden, indem die einzelnen Komponenten des Tupels (A, W, Q, I, E) spezifiziert werden, was im Kontext des Standard-Retrieval-Prozesses in einem Vektorraummodell geschehen soll. Gegeben ist zu einem Zeitpunkt t eine Dokumentmenge Dt, die durch eine Dokument-Indexierungsfunktion AIR(D) auf eine Dokumentvektorenmenge DVMt abgebildet wurde. Die einzelnen Dokumentvektoren xi sind Element eines metrischen, nt-dimensionalen Dokumentvektorraumes DVR, mit nt als der Anzahl der Merkmale (Features), auf der die Indexierung basiert und die in der Menge Ft zusammengefasst werden. Der Dokumentvektorraum wird allgemein als Teilraum von Rn(t) beschrieben, z.B. durch [0, 1]n(t). Die Query-Indexierungsfunktion AIR(Q) wird vereinfachend definiert als Abbildung aus der Menge Q(?) der m?glichen bzw. zugelassenen Queries ?ber einem endlichen Alphabet ?, in DVR. Es folgt die Anwendung der Retrieval-Funktion, die abh?ngig ist von der momentanen Dokumentvektorenmenge DVMt, dem Queryvektor qi t und dem metrischen Dokumentvektorraum DVR mit seinen definierenden Eigenschaften, wobei hier ausschlie?lich die Metrik dDVR betrachtet wird. Sei ?DVR die Menge aller Metriken, die in einem Dokumentvektorraum DVR angewendet werden k?nnen, ohne dass hier auf die Definition der Metrik eingegangen werden soll (siehe Abschnitt 3.6.3)). Die Retrieval-Funktion kann somit spezifiziert werden als eine Abbildung der Potenzmenge PDVM(t) der Dokumentvektorenmenge DVMt, dem DVR und ?DVR auf PDVM(t), indem das Tripel aus DVMt, dem Queryvektor qi t und eine Metrik dDVR auf die query-abh?ngige Ergebnis-Dokumentvektorenmenge DVMi t abgebildet wird. D.h. die Retrieval-Funktion besitzt die allgemeine Form ret(DVMt, qit, dDVR)
 

About G?nter Bachelier

See more books from this Author
 
Published January 1, 2001 by Diplomarbeiten Agentur diplom.de. 558 pages
Genres: Computers & Technology.

Rate this book!

Add Review